Hauptversammlung am 25.03.

Der 1. Vorsitzende Stefan Kaiser konnte erfreulicherweise fast 40 Teilnehmer zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen. Seit der letzten Versammlung, die wegen der Pandemie erst im September stattfinden konnte, ist lediglich ein gutes halbes Jahr vergangen. Leider hat der Verein in dieser kurzen Zeit zwei Vorstandsmitglieder durch Tod nach längerer Krankheit verloren. Durch eine Schweigeminute wurden Patrick Müller und Stefan Waldmann gedacht.

In seinem Rechenschaftsbericht konnte eine stabile Mitgliederentwicklung vermeldet werden. Leider sind im Winter die Bilderabende ausgefallen.  

Der Bericht der Kassenwartin für 2021 fiel trotz Corona positiv aus.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden jeweils eine Urkunde sowie eine Flasche Wein überreicht an:

Doris Lauel – 20 Jahre
Günter Hartmann – 40 Jahre
Wolf Bresch – 50 Jahre

In ihrer Dankesrede spendete Doris dem Verein ein neuwertiges 1er Kajak. Hierfür bedanken wir uns herzlich!

Im Wanderfahrerwettbewerb der Vereine hat die KPG einen ehrbaren 3. Platz belegt.

In der Einzelwertung des Wanderfahrerwettbewerbs erhielt Cathie Burgart ihr erstes GOLD. Dafür gab es eine Urkunde und einen Anstecker.

Bereits im Vorjahr erreichten Ekkehard Schliephake GOLD+5 und Wolf Bresch GOLD+20. Wegen der Pandemie konnten die Urkunden und Anstecker erst dieses Jahr übergeben werden.

Im vereinsinternen Wettbewerb „Schrubbertafel“ wurden folgende Platzierungen erreicht:

  1. Carsten Goerke            2.600 km
  2. Fritz Wädele                  2.496 km
  3. Henry Koch                    2.339 km
  4. Cathie Burgart             1.588 km
  5. Wolf Bresch                   1.570 km

Bei den anstehenden Wahlen wurden Stefan Kaiser als 1. Vorsitzender, Manuela Maurath als Kassenwartin und Willi Mahler als Schriftführer im Amt bestätigt. Neuer zweiter Vorsitzender wurde Bernhard Klein. Zu neuen Wanderwarten wurden von den Mitglieder Cathie Burgart, Andreas Marz und Stefan Kaiser bestimmt. Erstmals nach langen Jahren hat der Verein mit Hans-Peter Straßburg auch wieder einen Jugendwart.

Im Anschluss an die Hauptversammlung saßen alle noch bei einem spendierten Imbiss fröhlich zusammen.

Text: Stefan Kaiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.