Flaschenpost

Zunächst war es eine Tour wie viele andere auch. Vor der Lampionfahrt in Straßburg fuhr man auf dem Krummen Rhein (Krimmeri). Auch Cornelia und Stefan, seit langem eng befreundet, saßen in ihren Booten. Auf einmal ließ Cornelia eine Flaschenpost ins Wasser. Wie von ihr beabsichtigt fing Stefan die Flasche ein. Was er las, brachte ihn fast zum Kentern: Ein Heiratsantrag! Nach übereinstimmenden Berichten der Paddelzeugen soll er „JA!“ gesagt haben. Nach dem Ausstieg wurde die Verlobung mit einem Kuss besiegelt. Zur Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag wurden die beiden Graureiher-Attrappen, die seit dem Wochenende unseren Bootssteg bewachen, auf die Namen „Cornelia“ und „Stefan“ getauft. Sie halten tagaus und tagein corona-conformen Abstand zueinander. Unser Verlobungspaar hoffentlich nicht!

Text w.m. / Bilder c.f. und u.p.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.