Willkommen Willkommen
© Kehler Paddlergilde e. V.

Kehler Paddlergilde e. V.

Mitglied DKV, Kanu-Verband BW, Badischer Sportbund DKV-Kanustation
Aktuelles
Hochwasserschutz Ab einem Pegel von 460 cm am Pegel Kehl-Kronenhof beginnt die Überflutung unseres Bootshaus- geländes. Bei kritischem Pegel- stand umgehend bodennahes Material in Sicherheit bringen.
Schnupperpaddeln Termine 2021: In diesem Jahr finden keine offiziellen Termine statt. Bei Interesse an einer Mitgliedschaft bitte Kontaktaufnahme: info@kehler-paddlergil.de Unbedenklichkeitserklärung
Downloads
Für die veröffentlichten Fotos liegen schriftliche Genehmigungen der abgebildeten Personen vor. Neue Artikel

Abpaddeln auf der Unteren ILL

Sonntag, 26.9.2021 Traditionell fand das Abpaddeln auf der Unteren ILL statt. Eingesetzt wurde beim befreundeten Verein Strasbourg Eaux Vives. Flott ging es stromabwärts bis zum malerischen Städtchen La Wantzenau, wo wir eine kurze Rast einlegten. Es war für den Nachmittag Regen angekündigt, weshalb bis zum Rhein sportlich weitergepaddelt wurde. Zwischen zwei Frachtschiffen wurde der Rhein gequert und der Petersee angesteuert. Zwar kamen alle trocken am Ziel an, ein plötzlich einsetzender Starkregen durchnässte die Teilnehmer jedoch beim Beladen der Boote.

Lampionfahrt

Samstag, 11.9.2021 Nachdem die Flaschenpost den Empfänger erfolgreich erreicht hat, wurde am Jugendclub in Straßburg ausgesetzt. Nun mussten die Autos und Anhänger umgesetzt, und die Boote geschmückt werden. Kreativität war gefragt. Wie immer mit viel Erfolg. Die geschmückten Boote bereicherten die Altstadt. Nach der gemütlichen und schönen nächtlichen Fahrt war das Ziel das Bootshaus der KPG. Hier wartete das Bootshausteam, um die Paddler mit selbstgemachten Suppen, Kartoffelsalat, Würstchen und Kuchen zu verwöhnen. Somit waren alle 3G‘s erfüllt: Gepaddelt, Gefeiert, Glücklich!

Flaschenpost

Samstag, 11.9.2021 Zunächst war es eine Tour wie viele andere auch. Vor der Lampionfahrt in Straßburg fuhr man auf dem Krummen Rhein (Krimmeri). Auch Cornelia und Stefan, seit langem eng befreundet, saßen in ihren Booten. Auf einmal ließ Cornelia eine Flaschenpost ins Wasser. Wie von ihr beabsichtigt fing Stefan die Flasche ein. Was er las, brachte ihn fast zum Kentern: Ein Heiratsantrag! Nach übereinstimmenden Berichten der Paddelzeugen soll er "JA!" gesagt haben. Nach dem Ausstieg wurde die Verlobung mit einem Kuss besiegelt. Zur Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag wurden die beiden Graureiher-Attrappen, die seit dem Wochenende unseren Bootssteg bewachen, auf die Namen "Cornelia" und "Stefan" getauft. Sie halten tagaus und tagein corona-conformen Abstand zueinander. Unser Verlobungspaar hoffentlich nicht! Text w.m. / Bilder c.f. und u.p.

Blutspende und Naturdusche

Sonntag, 1.8.2021 Auf der diesjährigen Moderfahrt sollte alles wie immer sein. Von Kehl kommend wurden die Boote in Drusenheim abgeladen. Dann Auto verstellen an den Yachthafen Baden-Baden, wo Sabine wartete, mit zur Einsatzstelle genommen zu werden. Doch die kurze Wartezeit wurde zur Qual. Denn in diesem feuchten Jahr ist der Rheinwald ein Schnakenparadies. Kaum aus dem Wagen, fielen unzählige Blutsauger über sie her, zwangen Sabine zur unfreiwilligen Blutspende. Das Paddeln selbst war angenehm. Leicht erhöhter Wasserstand, flotte Strömung. Vorbei an Paddelanfängern, die nicht einmal wussten, wo im Canadier vorne und hinten ist. Für die Mittagsrast fand man ein sonniges, schnakenfreies Plätzchen. Dann kam die Dusche von oben. Ziemlich schnell verdunkelte sich der Himmel, grollte und goss. Mit einer Spritzdecke sitzt man ja eigentlich im Trockenen. Sofern sie dicht ist... Kurze Wartezeit unter Uferbäumen, dann die letzten Kilometer im Nieselregen zum Yachthafen, wo schon die Schnaken auf uns warteten: zweite Blutspende! Bilder: SH / Text: WM

Rheinreste statt Restrhein

Sonntag, 18.07.2021 Dieser Ausspruch von Martin traf den Punkt. Eigentlich stand der Restrhein von Istein bis Breisach (40 km lang, sportlich) auf dem Programm. Doch Dauerregen und Hochwasser kamen dazwischen. Rhein und Nebenflüsse unfahrbar (offizielles Verbot!), Pegel Kehl-Kronenhof bei mehr als 500 cm und das Bootshaus mitsamt Gelände überschwemmt. Bereits beim Anstieg des Wasserspiegels vor wenigen Tagen hatten einige tatkräftige Kurzentschlossene (TK) alles in Sicherheit gebracht, was im Bootslager unten lag. Nachdem gestern Abend der Pegel wieder unter 460 cm gefallen war, trafen sich heute Morgen mehrere TK um unter Ralfs und Stefans Leitung das angerichtete Chaos zu sichten und den gröbsten Schmutz zu beseitigen. Mit vereinten Kräften und Hochdruckreinigern beseitigten sie Schlamm, Unrat und Pflanzenreste, die der Rhein angeschwemmt hatte (die Rheinreste). Belohnung: Karolines italienischer Paprikaeierkuchen, sowie schmackhafte Grillsteaks, gereicht von Peggy und Peter! Text W.M. / Bilder M.M.

Abendfahrt auf dem Groschenwasser

Mittwoch, 07.07.2021 Noch vor der der Flutung ab 17.07.2021 abends auf dem Groschenwasser. Ein Traum! Vor allem der Märchenwald in der zweiten Streckenhäfte hat kräftig auf uns gewirkt. Definitiv ein Highlight mit positiven Nebenwirkungen.

Auf der Elz unterwegs

Sonntag, 27.06.2021 Ab Riegel am Kaiserstuhl auf der Elz durch den Auenwald, blühende Flusswiesen und den Europapark bis Wittenweier. 28 Paddelkilometer, 12 Kajakfahrer/innen von 5 bis 84 Jahre. Bei der heutigen Vereinsfahrt war viel Abwechselung für alle dabei. Text: ND
Umweltplakette Frankreich
Sonntag, 10. Oktober Tagestour Petite ILL Anmelden
Sonntag, 17. Oktober Herbstwanderung Ausschreibung Anmelden