Willkommen Willkommen
© Kehler Paddlergilde e. V.

Kehler Paddlergilde e. V.

Mitglied DKV, Kanu-Verband BW, Badischer Sportbund DKV-Kanustation
Aktuelles
Hochwasserschutz Ab einem Pegel von 460 cm am Pegel Kehl-Kronenhof beginnt die Überflutung unseres Bootshaus- geländes. Bei kritischem Pegel- stand umgehend bodennahes Material in Sicherheit bringen.
Schnupperpaddeln Termine 2021: In diesem Jahr finden keine offiziellen Termine statt. Bei Interesse an einer Mitgliedschaft bitte Kontaktaufnahme: info@kehler-paddlergil.de Unbedenklichkeitserklärung
Downloads
Für die veröffentlichten Fotos liegen schriftliche Genehmigungen der abgebildeten Personen vor. Neue Artikel

Der Wolf und die sieben Paddler

Sonntag, 06.06.2021 Fast wie im Märchen. Lang ersehnt, endlich erlebt. Am 6. Juni die erste Vereinsfahrt in diesem Paddeljahr. Wolf und seine sieben Getreuen stiegen im Ottenheimer Mühlbach ins Boot. Es gab viel Wasser. Die Strecke war nach den Regenfällen der Vortage gut "gefüllt". Die Büsche und Bäume am und über dem Bach waren sattgrün und tropfnass. Dazu kam ein beständiger Nieselregen. Wir ertrugen es mit Humor (= Feuchtigkeit, lateinisch!) Friedliche Schwäne, keine "Fremdpaddler", kaum Kenterungen. Einige beendeten die Tour beim Forum am Rhein, andere paddelten bis zum Bootshaus. Es war einmal? Ab jetzt werden sie wieder planmäßig stattfinden, die Wanderfahrten der KPG. Text: WM

Land unter

Samstag, 30.01.2021 Aufgrund der starken Regenfälle und der Schneeschmelze in den Bergen, ist der Pegel des Rheins in den letzten 24 Stunden stark angestiegen. Der Pegel Kehl-Kronenhof konnte nicht unter der Marke von 4,60 Meter gehalten werden. Diese für das Kehler Bootshaus kritische Grenze wurde in den frühen Morgenstunden überschritten. „Land unter“ heißt es nun für unsere Mitglieder. Mit einigen Helfern konnten am Freitagabend bodennahe Geräte, am Samstagmorgen auch die Anhänger und einige Kajaks in Sicherheit gebracht werden. Sobald der Wasserstand wieder fällt, muss der zurückbleibende Schlamm im Bootshaus und auf dem Gelände zügig mit Hochdruckreinigern weggespült werden. Dies bedeutet nicht nur eine Menge Arbeit, sondern auch einen hohen Wasserverbrauch. Die Kosten vergrößern das Loch in der Vereinskasse. Seit einem Jahr liegt der Vereinsbetrieb brach und es fehlen wichtige Einnahmen aus Veranstaltungen und den sonst so zahlreichen Übernachtungsgäste in unserer DKV-Station. RB 30.01.2021

Dezember-Depression?

04.12.2020 Nicht bei uns. Zwar sind nun auch im Dezember keine gemeinsamen Aktivitäten möglich. Die Paddlergilde verfällt trotzdem nicht in den Winterschlaf. Der Bilderabend am 5. Dezember entfällt. Aber die Bilder können wir uns am nächsten Bilderabend im Februar ansehen. Falls der stattfindet ;) Einen gemeinsamen Arbeitseinsatz können wir ebenfalls nicht leisten. Doch niemand ist gehindert, allein oder zu zweien im Bootshaus bzw. auf dem Gelände etwas zu tun. Manuela, Ralf und Carsten haben es vorgemacht. Sie haben schon einiges aufgeräumt, Boote inspiziert und Leuchten repariert. Es gibt noch mehr zu tun. Das Bootslager sollte einmal gründlich gefegt, das Gelände gesäubert und einige Hecken geschnitten werden. Wer darüber hinaus etwas "schaffen" will: einfach beim Vorstand melden. w.m. 1.12.2020

Rhin Tortu…

11.10.2020 …oder Rhin Torture…Viele querliegende Bäume, Schlammschlacht, Kenterung, Wespenangriff mit unzähligen Stichen, Hundeattacke…eigentlich war dieser geplante, gemütliche Sonntags- ausflug ein Survival-Training. Dazu passt der aufgesammelte Wasser-Kürbis. Interessenten an diesem verrückten Verein melden sich bei Stefan: 1.vorsitzender@kehler-paddlergil.de.

Neue Doppelspitze

25.09.2020 Auf der diesjährigen, „deutlich verspäteten“ Hauptversammlung, gab es einige Veränderungen. Peter Schulze ist nach vielen Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als zweiter Vorsitzender zurückgetreten. Die Mitglieder haben ihm für seine langjährige Vorstandsarbeit gedankt und ihn zum Ehrenmitglied gewählt. Unser 1. Vorsitzender Ralf Braun ist aus beruflichen Gründen ebenfalls zurückgetreten, hat sich jedoch für den zweiten Vorsitz beworben. Zum neuen 1. Vorsitzenden ist Stefan Kaiser gewählt worden, der bereits langjährige Erfahrung als Vorstand mitbringt. Stefan sieht sich und Ralf als neue „Doppelspitze“ mit ehrgeizigen Zielen. Cathie Burgart hat sich als Beisitzerin beworben und wurde einstimmig gewählt. Sie unterstütz schon lange das Schnupperpaddeln und möchte zukünftig auch Vereinsfahrten anbieten. Wiedergewählt wurden Willi Mahler als Schriftführer, Manuela Maurath als Kassenwartin, Ralf Braun als 1. Wanderwart, Ekkehard Schliephake als 2. Wanderwart, Stefan Waldmann und Patrick Müller als Sportwarte, Nadine Dobslaff als Datenschutzbeauftragte und Gabriele Bucher-Mattes als Beisitzerin. Wir wünschen dem neuen Team viel Erfolg!
Sonntag, 27. Juni Tagesfahrt Elz Anmelden
ACHTUNG: Flutung Groschenwasser 17.7. - 15.8.2021